Aufnahmekriterien - SKV - Wiener Berufsrettung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aufnahmekriterien

Ausbildung > Aufnahmekriterien

Die Aufnahme bei der Wiener Berufsrettung (MA 70) erfolgt als Rettungshelferin oder Rettungshelfer. In dieser Zeit erfolgt die Einschulung und es soll der Betrieb kennen gelernt werden. Nach entsprechender Probezeit (Einschulungsphase) erfolgt die Überstellung zur Sanitäterin/zum Sanitäter in die Verwendungsgruppe K6 des Krankenpflegehaltsschemas.

Die schriftlich zu erfolgende Bewerbung (Ausgefüllter Personalfragebogen mit erforderlichen Beilagen und Foto) nimmt die Abteilung Personal der Magistratsabteilung 70 entgegen. Die Evidenthaltung einer Vormerkung beträgt zwei Jahre.

Postadresse
Wiener Berufsrettung (Magistratsabteilung 70)
Abteilung Personal
Radetzkystraße 1
1030 Wien


Personalfragebogen zum Ausdrucken PDF


   Bewerbungskriterien
   Erforderlich
       EU-Staatsbürgerschaft
       Bereits abgeleisteter Präsenzdienst beim Bundesheer oder Zivildienst
       Einwandfreier Leumund (keine Vorstrafen)
   Wünschenswert
       Wohnort - Dienstort innerhalb von 90 Minuten erreichbar
       Abgeschlossene Schul- und/oder Berufsausbildung
       Sanitäterausbildung oder Ausbildung im Gesundheits- und Sozialwesen



   Aufnahmekriterien
       Erfolgreiche Absolvierung von
           Analyse der Bewerbung
           Psychologische Eignung
           Medizinische Eignung
           Assessment Center
               AC - Gruppengespräch
               AC - Körperliche Eignung
               AC - Fachliche Eignung
           Abschließendes Aufnahmegespräch und freiwilliges Praktikum
           Probemonat und Praktikum im Rahmen der Probe
   Anforderungsprofil
       Basispersönlichkeit
           Engagement
           Soziale Kompetenz
           Flexibilität
           Teamfähigkeit
       Leistungsdimensionen
           Allgemeinwissen - rettungsspezifisch
           Frustrationsfähigkeit
           Konzentration
           Denk- und Merkfähigkeit
           Sprachliche Fähigkeiten
           Praktisch - analytische Fähigkeiten
           Technisches Verständnis
           Medizinische Grundeignung
           Manuelle Geschicklichkeit
           Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
           Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
           Belastbarkeit und Bereitschaft zur Mehrdienstleistung, auch an Wochenenden
           Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung und Mitarbeit in der Forschung

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü